2. Anhänger


Seit dem Treffen in Grevenbroich war klar: Ein größerer Hänger musste her. Also wurde eine gebremste Autoachse (Golf) inklusive Rädern gekauft. Im nachhinein stellte sich aber heraus, dass man damit nicht zu entfernteren Treffen fahren konnte, da das entsprechend große Transportmittel fehlt und der Anhänger ansonsten zu klein geworden währe, wenn man ihn im Auto transportiert. Also wurde er auf die Breite der Gartentür (1,30 m) zurechtgeschnitten, da sonst nur der kleine Hänger schmal genug ist und oft verschiedene Sachen in den Garten gefahren werden müssen.


Die Bremstrommeln waren außen ziemlich verrostet, genauso wie innen. Sie ließen sich auch nicht bewegen. Damit die Achse passte, wurde sie in der Mitte geteilt.


Auf die zurechtgeschnittene Achse wurde der Rahmen einer alten Stalltür angepasst und dran geschweißt.


Die Rohdeichsel besteht aus einem kompletten Winkeleisen, dass zurechtgebogen wurde.

Erste Probefahrt mit verstärkter Deichsel und provisorischem Aufbau, die Bremse fehlt hier noch.


Der Aufbau der Bremse. Zusammengebaut aus Teilen, die gerade zu Hand waren.

Als Feststellbremse wurde eine Kurbel genommen, wie sie früher bei alten Heuwagen üblich war.

Der Rahmen ist soweit fertig, fehlt nur noch das Holz.

Das Gestell ist lackiert und der Boden ist auch schon einge- passt.

Der Aufbau ist fertig und auch die Extras:
Werkzeugfach wie beim Original; Aufklapp- und abnehmbare Heckklappe; Rückstrahler ebenfalls abnehmbar; Feststell- bremse als Kurbel, Ein zweites, großes Fußriffelblech; Einen Handgiff vorne, für ein besseres ein- und aushängen.

Die komplette Deichsel ist ebenfalls abnehmbar.
Das Holz ist gestrichen und die Strahler sind dran. Auch ein weiteres Extra, der Anzeiger für die Feststellbremse, ist fertig.

Die Maße der Ladefläche: L 1.210 cm, B 875 cm, H 295 cm. Gesamtlänge mit E6: 325 cm.